Anwaltskanzlei Dr. Hilland Dr. Gudd Dr. Waitzmann, Rechtsanwälte, Stuttgart, Schwerpunkte






Portrait
Öffentliches Recht mit Verwaltungsrecht (Öffentliches Baurecht, Umweltrecht sowie Polizei- und Ordnungsrecht)
Privates Bau- und Werkvertragsrecht
Haftungsrecht
Interessenschwerpunkte
Anwalt Dr. Waitzmann Anwalt Dr. Hilland Anwalt Dr. Gudd Anwältin Dr. Schweizer

Rechtsanwalt und zugleich Dipl. Verwaltungswirt (FH)

Verkehrsrecht Im Bereich des Verkehrsrechtes ist Dr. Waitzmann zunächst im Bereich des Verkehrszivilrechtes tätig. Seine Tätigkeit beinhaltet die komplette Unfallschadenabwicklung und die Geltendmachung/ Abwehr von Schmerzensgeld- und Schadenersatzansprüchen bei Verkehrsunfällen. Dabei wird zunächst die Korrespondenz mit den Unfallbeteiligten, insbesondere mit den Haftpflichtversicherungen aber auch mit den Polizei- und Bußgeldstellen geführt.

Zum anderen unterstützt Dr. Waitzmann umfassend bei der strafrechtlichen/ bußgeldrechtlichen Abwicklung von Verkehrsverstößen (Fahrverbot, Bußgeld, MPU, Punktebelastung etc.). Hier erfolgt eine Auseinandersetzung in erster Linie im Zusammenhang mit Fragen der Entziehung der Fahrerlaubnis und deren Wiedererlangung sowie der Anordnung von Fahrverboten. Mit Hilfe qualifizierter Sachverständiger (Technische Sachverständige und Verkehrspsychologen) wird in allen Führerscheinangelegenheiten beraten.

So arbeitet Dr. Waitzmann beispielsweise in Verkehrsordnungswidrigkeitenverfahren eng mit Sachverständigen zusammen, welche die Messung in technischer Hinsicht überprüfen.

Wohnungs-
eigentumsrecht
Unsere Tätigkeit befasst sich hier mit der rechtlichen Beratung und Betreuung in Fragen des Wohnungseigentumsrechts. Entsprechen beispielsweise Beschlüsse der Wohnungseigentümerversammlung nicht ordnungsgemäßer Verwaltung, so werden die Beschlüsse angefochten. Insoweit wird beispielsweise auf die stattgebenden Urteile des Amtsgericht Stuttgart vom 04.02.2008, Az: 64 C 4967/07, bestätigt durch Landgericht Stuttgart, Urteil vom 29.10.2008, Az: 10 S 16/08 sowie Amtsgericht Stuttgart, Urteil vom 06.12.2007, Az: 65 C 6284/07, bestätigt durch Landgericht Stuttgart, Urteil vom 17.06.2008, Az: 2 S 5/08 verwiesen. In den Verfahren ging es jeweils darum, dass die in der Wohnungseigentümergemeinschaft beschlossenen Sanierungsmaßnahmen eine bauliche Veränderung im Sinne von § 22 Abs. 2 WEG darstellten und deshalb die erforderlichen Mehrheiten fehlten.

Vgl. ferner zur Anfechtung der Änderung eines Kostenverteilungsschlüssels das stattgebende Urteil Amtsgericht Stuttgart vom 22.10.2008, Az: 61 C 2937/08, bestätigt durch Berufungsrücknahme vor dem Landgericht Stuttgart, Az: 19 S 52/08.

Sofern Beschlüsse der Wohnungseigentümerversammlung wegen Unbestimmtheit nicht ordnungsgemäßer Verwaltung entsprechen, werden diese nach entsprechender Beschlussanfechtung gerichtlich aufgehoben (so Amtsgericht Stuttgart, Urteil vom 03.04.2009, Az: 63 C 1110/08, bestätigt durch Landgericht Stuttgart vom 31.01.2010, 19 S 26/09).

Das Amtsgericht Stuttgart hat im Übrigen auch eine unzulässige Majorisierung der übrigen Wohnungseigentümer durch einen Mehrheitseigentümer bejaht und den angefochtenen Beschluss wegen Verstoß gegen § 242 BGB und die Pflicht zur Rücksichtnahme aufgehoben (vgl. Amtsgericht Stuttgart, Urteil vom 22.04.2010, Az: 65 C 3031/09).

Vereinsrecht und
Beibringung von
veruntreuten
Geldern
Leider werden Vereine durch Vertrauenspersonen, wie Kassierer, um Gelder durch Unterschlagung und Veruntreuung immer wieder geschädigt. In einem sehr spektakulären Fall mit umfangreicher Berichterstattung in der Presse hat Herr Rechtsanwalt Dr. Waitzmann massiv zivilrechtlich vor dem Landgericht Stuttgart mit Urteil vom 16.07.2013 Az: 15 O 171/13 die Interessen des Vereines maximal durchgesetzt und gerettet "was noch zu retten war". In diesem Zusammenhang stellt sich auch die Frage der Haftung der Spielbank, wenn bei entsprechender Sorgfalt hätten Bedenken gegenüber der Person des Spielers aufkommen müssen.

RECHTSGEBIETE Arbeitsrecht mit Seminaren ...   Architektenrecht ...   Baurecht (öffentliches) ...   Baurecht (privates) ...   Bergrecht ...   EDV-Recht ...   Eherecht ...   Entschädigungsrecht ...   Erbrecht ...  Familienrecht mit Seminaren ...   Firmenrechtsnachfolge ...   Führerscheinrecht ...   Gesellschaftsrecht ...   Gnadenrecht ...   Handelsvertreterrecht ...   Immissionsschutzrecht ...   Individualarbeitsrecht ...   Insolvenzstrafrecht ...  Jagd- und Waffenrecht sowie Seminare dazu ...   Mietrecht mit Seminaren ...   Naturschutzrecht ...   Öffentliches Recht ...   Pachtrecht ...   Pferderecht ...   Staatshaftungsrecht ...   Umweltrecht ...   Umweltstrafrecht ...   Vergaberecht der öffentl. Aufträge ...   Verkehrsrecht ...   Verwaltungsrecht ...   Wasserrecht ...   Wettbewerbsrecht ...   Wohnungseigentumsrecht ...   Zivilrecht ...   Zwangsvollstreckungsrecht ...  


nach oben ...